Kinder-Mode Kleinkind-Mode

pom Berlin – Kinder-Mode glitzernd, bunt & leuchtend

Das Modelabel pom Berlin hat sich auf lustige bunte Kindermode spezialisiert und achtet darauf, dass keine Überschüsse produziert werden.

GreenKIDZ: Was ist das Konzept von Pom Berlin und wie lautet eure Mission?

Stephanie (pom Berlin): Wir möchten Mode entwerfen, die bunt, glitzernd und leuchtend ist, ohne untragbar zu sein. Die Kollektion versteht sich als Basic- Kollektion in blau und grau und ist auf dem Spielplatz, als auch zu feierlichen Anlässen passend. Außerdem können die Kinder und ihre Eltern im Partnerlook gehen.

Was macht euer Konzept einzigartig im Sinne der Nachhaltigkeit?

Dadurch, dass wir eine Basic-Kollektion haben, muss man im Frühjahr nicht das neue Pomteil haben, es sei denn die Kleinen wachsen raus. Die Raglanärmel der Sweater lassen die Passform lange stimmig aussehen, zuerst kann man die Ärmel leicht hochkrempeln und dann wächst der Pulli mit. Wir produzieren und bedrucken nur das, was wirklich gebraucht wird- Überschuss gibt es nicht.

Was kommt bei den Kindern besonders gut an?

Die Kinder lieben glitzernde Motive oder die nachleuchtenden Geister. Bei Mädchen muss oft pink und gold vorhanden sein. Jungs lieben blaue Und grüne Motive. Das Girlandensweatshirt kommt bei allen gut an.

Worin unterscheidet sich Pom Berlin konkret von konventionellen Baby- und Kindermarken?

Wir benutzen nur organic cotton und fair produzierte Ware. Jedes Teil wird handbedruckt und unterscheidet sich von einem anderen. Die Motive sind sehr grafisch gehalten: Dreiecke, Rauten, stilisierte Geister. Es gibt auch Wolken- oder Eismotive- immer versuchen wir sehr einfache Formen zu finden.

Wie lebt ihr in eurem Unternehmen Nachhaltigkeit?

Das fängt bei dem Stromanbieter an und hört bei der Auslieferung auf. Bei jedem Schritt in der Produktion kann man sich entscheiden, wie gut man mit der Umwelt und den Menschen umgehen möchte. Ich freue mich immer, wenn ich meine Ware mit dem Lastenfahrrad zu einem Geschäft fahren kann: Ich brauche wenig Verpackungsmaterial und verpeste nicht unsere Luft. Das Wichtigste ist die Fertigung der Mode: wir benutzen Teile von Stanley und Stella und für die Erwachsenen Kollektion verwenden wir Sweater und Shirts von earth positiv, die sehr vieles richtig machen.

Vor welche Herausforderungen stellt euch der Nachhaltigkeitsaspekt eventuell?

Die Gewinnspanne ist etwas geringer als mit konventioneller Ware und nicht Jeder Kunde denkt nachhaltig, da braucht man ein gutes Marketing.

Über den Autor

Redaktion GreenKIDZ.de

Leave a Comment