Baby Baby-Mode Kind Kinder-Mode Kleinkind Kleinkind-Mode

Nachhaltige und warme Baby Mützen von pure pure

Verfasst von LifeVERDE

INTERVIEW | Warme Mützen dürfen auf den kleinen Baby- und Kinderköpfchen im Winter nicht fehlen. Wie die von pure pure by Bauer, die aus nachhaltigen Fasern in Europa hergestellt werden.

Die Geschichte von pure pure (bzw. pure-tex GmbH) hat bereits vor über 70 Jahren begonnen. Heute stellt das Familienunternehmen Bekleidung und Accessoires aus reinen Naturfasern her, die deine Kleinen im Winter nachhaltig wärmen. Im Interview mit Peter Bauer erfährst du, wie das Unternehmen die Nachhaltigkeit umsetzt, wie und wo die Mützchen produziert werden und aus welchen Materialien sie bestehen.

GreenKIDZ: Eure Unternehmensgeschichte reicht bis in die 1940er Jahre zurück. War das Thema Nachhaltigkeit bereits damals ein wichtiger Bestandteil Ihres Unternehmens?

PETER BAUER: Mein Großvater Hans Bauer hat 1947 nach dem Krieg die erste „Mützenproduktion“ aus gestellten Stoffen eröffnet. Dies bedeutet, dass die Kunden die Stoffe meist selbst beigesteuert haben. Damals war es üblich sich aus Stoff einen Anzug, Jacke oder Hose nähen zu lassen, denn auf dem Markt war kaum etwas in den Geschäften zu kaufen. Aus diesen teils restlichen Stoffen wurden dann z.B. die damals modischen Schiebermützen gefertigt wodurch eine gewisse Nachhaltigkeit in Form der Verwendung auch der restlichen Stoffe gegeben war.

Was bedeutet Nachhaltigkeit nun für euer Unternehmen?

In 2020 sind wir als pure-tex das siebte Jahr GOTS zertifiziert. Darauf sind wir stolz, denn seit der Gründung 2010 sind wir Hersteller für Bekleidung und Accessoires aus reinen Naturfasern. Dieser Schritt in der dritten Generation und somit eine nachhaltige und faire Produktion in Europa, ist der beste Beweis, dass Nachhaltigkeit auch aus der Tradition heraus möglich ist.

Bild: pure pure by Bauer

Produziert werden eure Textilprodukte in Litauen, Polen und Italien. Wie gestaltet sich die länderübergreifende Zusammenarbeit?

Wir produzieren seit 2010 in unserem Tochterunternehmen in Litauen. In den letzten Jahren haben wir unsere Kapazitäten in Polen und Italien bei Lohnkonfektionen ausgebaut. Litauen ist uns sehr vertraut, denn Lolita Bauer als Geschäftsführerin ist gebürtige Litauerin.

Normalerweise besuchen wir die Produktionsstätten zweimal pro Jahr zur Musterung, Kollektionsbesprechung und Klärung allgemeiner Fragen oder auch um auf das jährliche GOTs Audit vorzubereiten. Wir stehen mit den Produzenten auch über Skype in Verbindung, um mögliche Fragen per Kamera zu klären.

Für den kommenden Herbst und Winter gibt´s bei euch warme Baby-Mützen. Was macht die pure pure Mützen zu einer nachhaltigen Alternative?

Bild: pure pure by Bauer

Unsere pfiffigen und warmen Mützen und Accessoires, sowie die Bekleidung für Babys und Minis werden zu echten Lieblingsstücken: Durch deren gute Passform, den weichen Griff und natürlich durch deren Natürlichkeit aufgrund der Verwendung von Naturfasern. Unsere Wolle, meist Merinowolle mit deren super Eigenschaft zu wärmen und gleichzeitig die Feuchtigkeit zu regulieren, ist somit eine natürliche Alternative zu den synthetischen „atmungsaktiven“ Stoffen.  

Veranschauliche uns gerne einmal den Produktionsprozess der pure pure Mützen.

Bild: pure pure by Bauer

Die Ideen unserer Designerin werden in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung zu zwei Kollektionen pro Jahr umgesetzt. Zuerst werden die Farbthemen auf die verschiedenen Garne und Stoffe umgesetzt und zur Musterung in Auftrag gegeben. Aus diesen werden dann basierend auf Vorgabe und Vorlage die Prototypen bzw. Erstmuster erstellt. Nach deren Prüfung und Freigabe werden diese als Muster für das Fotoshooting zum Lookbook und als Reisemuster für den Außendienst gefertigt.

Nachdem die Kunden besucht, die Messen vorbei und die Vor-Order-Aufträge im System sind, geht es an die Auswertung der Rohstoffe. Die Rohstoffe wie Garne und Stoffe und die Zutaten wie Zipper und Knöpfe werden dann bei unseren langjährig gut bekannten Lieferanten geordert. Immer in Kontakt mit der Produktionsstätte werden die Kapazitäten geplant.

Die Rohstoffe werden dann meist direkt vom Hersteller zur Produktionsstätte geliefert. Wir von pure-tex senden dazu die nötigen Fertigungsaufträge und alle nötigen Daten für den Zuschnitt in Form von CAD oder Plotter Dateien. Weiterhin liefern wir zu den Aufträgen immer ein Original Muster als Vorlage, Verarbeitungshinweise, alle Zutaten wie die Zipper, Knöpfe, Etiketten für innen und Labels für außen. Anhand unsere Fertigungsaufträge werden unsere Artikel dann entsprechend produziert. Nach deren Kontrolle werden diese ohne Umverpackungen (wie Polytüten) in Kartons und Paletten verpackt und zu uns nach Bensheim geliefert. Hier in Bensheim findet der Vertrieb bzw. die Kommissionierung und somit Verteilung an unsere Händler im In- und Ausland statt.

Welches sind eure gewählten Materialien und wieso?   

100% Naturfaser, das ist die Grundlage. Die Rohstoffe sollten möglichst aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) bzw. kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) stammen oder noch besser GOTS zertifiziert sein. Von Natur aus schön und gut, das ist unsere Devise.

Pure pure ist Mitglied im „internationalen Verband der Naturtextilien“ – was verbirgt sich dahinter?  

Der IVN ist an GOTS beteiligt und dies möchten wir als Textilunternehmen mit unserer Mitgliedschaft unterstützen. Denn GOTS ist und bleibt bei uns als pure-tex wichtig.

Was wünschst du dir für die Zukunft der Textilindustrie?

Die momentane Pandemie zeigt wie verwundbar die Menschheit ist und dass wir die Natur / unsere Erde nicht weiter ausbeuten können. Ich hoffe daher, dass der Trend zu mehr Nachdenken und Nachhaltigkeit weiter wächst, um unseren Kindern eine gute Zukunft übergeben zu können.

Vielen Dank an Peter für das Interview!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Carportwerk stellen möchtest?
Dann schreib sie in die Kommentare – wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

Mehr nachhaltige Kinderkleidung findest du hier: Nachhaltige Leggings für kleine Heldinnen

Folg uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE

Über den Autor

LifeVERDE

Leave a Comment