Baby-Mode Kinder-Mode

Nachhaltige Kinderkleidung – 5 Must-See Label

Auf was es bei nachhaltiger Kinderkleidung ankommt, haben wir dir vor kurzem in dem Artikel Nachhaltige Kinderkleidung vorgestellt. Dabei sind vor allem Siegel und Zertifikate ein guter Leitfaden, wenn es darum geht nachhaltige Kinderkleidung zu kaufen, die frei von Chemikalien ist, sowie mit einem geringen Wasserverbrauch und unter fairen Bedingungen hergestellt wird.

Auf was es bei nachhaltiger Kinderkleidung ankommt, haben wir dir vor kurzem in dem Artikel Nachhaltige Kinderkleidung vorgestellt. Dabei sind vor allem Siegel und Zertifikate ein guter Leitfaden, wenn es darum geht nachhaltige Kinderkleidung zu kaufen, die außerdem frei von Chemikalien ist sowie mit einem geringen Wasserverbrauch und unter fairen Bedingungen hergestellt wird. Etwa Siegel wie das IVN Best Siegel stehen für eine chemikalienfreie Herstellung entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Das Global Organic Textile Standard Siegel versichert neben ökologischen und auch soziale Standards, etwa eine faire Bezahlung. Die ökologischen Standards des GOTS Siegel sehen vor, dass die Kleidung zu 90 Prozent aus Naturfasern besteht. Die muss wiederum zu 70 Prozent biologisch erzeugt sein.

Wir stellen dir nun 5 Unternehmen vor, die nachhaltige Kinderkleidung produzieren, die nicht nur aus guten Materialien besteht, sondern auch schön ist und den Kindern Spaß macht.

KULTgut

Das Label KULTgut bietet nicht nur nachhaltige Kleidung für Kinder an, sondern für die ganze Familie. Mit seinen Motiven, die von Künstlern weltweit designt werden, kommt das Label bei den Kindern besonders gut an. KULTgut setzt auf Fair und Slow Fashion und produziert Kleidung aus veganer Biobaumwolle. Neben nachhaltigen Materialien, verwendet das Label zusätzlich Öko-Druckfarben, die in Ökotex Standard 100 hergestellt werden. Eltern können sich daher nicht nur bei den verarbeiteten Materialien, sondern auch bei den verwendeten Druckfarben beruhigt wissen. Denn vor allem diese enthalten bei konventioneller Kinderkleidung oft Chemikalien.

Ein weiterer Nachhaltigkeitsaspekt des Labels KULTgut ist der vollkommene Verzicht auf Plastikverpackungen. Das Unternehmen versichert seinen Kunden uneingeschränkte Transparenz und setzt sich selbst hohe Standards für Nachhaltigkeit und Fairness. Kinder begeistern sich vor allem für die kreativen Motive und das angenehme Tragegefühl der Kleidungsstücke von KULTgut. So werden diese schnell zu Lieblingsteilen, die deinem Kind und dir dank der hochwertigen Qualität lange erhalten bleiben.

Lotta&Emil

Bei Lotta&Emil gibt es nachhaltige Kinderschuhe zu fairen Preisen und aus hochwertiger Qualität. Die Gründer, Nora und Lars, setzen bei der Arbeit mit ihrem Team von 10 Personen, genauso wie bei der Arbeit mit dem Kunden Wert auf Fairness und Qualität. Die Schuhe von Lotta&Emil werden in einer familiengeführten Fabrik in Portugal hergestellt. Auch die verwendeten Materialien für die Schuhe stammen aus Portugal, sowie aus Spanien. Das Leder wird vor Ort unter europäischen Öko-Standards bearbeitet und eingefärbt. Durch einen geringen Lagerbestand und eine Begrenzung des Angebotes können die nachhaltigen Kinderschuhe preiswerter angeboten werden. Lotta&Emil bieten verschiedene Modelle in bunten Farben, von einem starken blau über olivgrün und currygelb bis zu einem zarten rosa an.

Serendipity Organics

Serendipity Organics produziert nachhaltige Kinderkleidung für Babys und Kinder im Alter von 0 bis 11. Die ist hautverträglich und umweltschonend und unter fairen Bedingungen hergestellt. Das Design der natürlichen Kinderkleidung ist schlicht und praktisch, ganz im Sinne des dänischen Designs. Damit die Babys und Kinder sich in der Kleidung wohl fühlen, achtet Serendipity Organics bei der Entwicklung der Kleidung auf angenehme Stoffe und bequeme Schnitte. Das Unternehmen verwendet ausschließlich GOTS zertifizierte Biobaumwolle, Naturfasern und Alpaka- und Llamawolle, die allerdings noch nicht ökologisch zertifiziert ist.

Der Färbungsprozess für die Kleidung wird bereits mit den rohen Fasern vorgenommen. Dadurch halten zum einen die Farben lange und zum anderen wird der Stoff besonders weich. Auch bei den Knöpfen setzt das Unternehmen auf Nachhaltigkeit und natürliche Materialien. Die werden aus Muscheln, Kokosnüssen oder Taugua Nüssen hergestellt. Neben Baby-, Mädchen– und Jungenkleidung, gibt es bei Serendipity Organics außerdem auch Damenmode und eine Home Kollektion mit Bettwäsche, Decken, Kissen und Taschen aus nachhaltigen und natürlichen Materialien.

Hier geht’s zum vollständigen Artikel auf LifeVERDE.

Über den Autor

Redaktion GreenKIDZ.de

Leave a Comment