Kind Kinder-Aktivitäten Kleinkind Kleinkind-Aktivitäten

Mama, was ist Klimawandel? Kinderbücher zum Thema Nachhaltigkeit

Umweltschutz in Kinderbüchern – geht das? Wir zeigen dir eine Liste von Büchern, die du mit deinen Kindern lesen kannst, um so schon früh das ökologische Bewusstsein zu stärken.

Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Klimawandel. Das alles sind Begriffe, die unsere heutige Gesellschaft prägen, die wir aber im ersten Moment nicht in einem Vorlesebuch für Kinder erwarten würden. Doch es ist wichtig, dass wir unseren Kindern schon früh beibringen, gut mit unserem Planeten umzugehen und nachhaltig zu leben. Aus dem Grund gibt es mittlerweile auch ein großes Onlineangebot, das sich direkt an Kinder richtet, so zum Beispiel vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Doch du kannst deine Kinder auch mit Büchern für diese spannenden und vor allem wichtigen Themen begeistern, denn es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Kinderbüchern, die sich mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit auseinandersetzen und das Ganze altersgerecht veranschaulichen. Mit welchen Büchern du bereits bei den Kleinsten einen Beitrag zum ökologischen Bewusstsein leisten kannst, erfährst du hier.

1.       Meine Freundin Erde

von Patricia Maclachlan u. Francesca Sanna, erschienen im NordSüd Verlag

Im Mittelpunkt von Meine Freundin Erde steht unser Heimatplanet, der in Form eines kleinen Mädchens daherkommt. Die Erde kümmert sich dabei liebevoll um die Tiere und Pflanzen, ändert das Wetter zum richtigen Zeitpunkt und nimmt den/die Leser*in mit auf eine Reise durch den Kreislauf der Jahreszeiten. Das Buch ist farbenfroh illustriert und mit seinen Klappen zum Drunter- und Durchsehen spannend gestaltet. Die Geschichte ist dabei eine Erinnerung daran, dass wir genauso gut auf unsere Freundin aufpassen müssen, wie sie auf uns aufpasst. Altersempfehlung: ab 4 Jahren

2.       Im Wald wird’s eng

von Annegret Ritter, erschienen im Kunstanstifter Verlag

Wenn die Menschen immer weiter in den Lebensraum der Tiere eindringen, müssen die Tiere des Waldes einfallsreich werden. Die Geschichte wird erzählt aus der Sicht von Förster Bruno, der die Tiere dabei beobachtet, wie sie ihr Leben im Wald aufgeben und in der Stadt neu anfangen. Doch da ist alles ganz anders als im Wald und Bruno macht sich Sorgen um die Tiere. In diesem Wimmelbuch können die Kleinen auf die Suche nach Fuchs, Dachs und Wildschwein gehen, die sich in der Stadt neu eingerichtet haben. Altersempfehlung: 0-6 Jahre

3.       Die Umweltkonferenz der Tiere

von Anita van Saan und Dorothea Tust, erschienen im Carlsen Verlag

Tiere aus aller Welt beratschlagen sich auf der Umweltkonferenz darüber, wie sie den Menschen zur Vernunft bringen können. Denn der hat den Ernst der Lage noch nicht begriffen. In Reimform erzählt dieses Buch von den Problemen der einzelnen Tiere. So beschwert sich der Tiger darüber, dass sein Lebensraum immer kleiner wird, die Biene klagt über den Mangel an Gräsern und Blüten und dem Eisbären ist es zu warm. Trotz aller Ernsthaftigkeit ist das Buch humorvoll und kindgerecht geschrieben und gibt Grund zur Hoffnung auf Veränderung. Altersempfehlung: ab 5 Jahren

4.       Mein kleiner Wald

von Katrin Wiehle, erschienen im Beltz & Gelberg Verlag

Gemeinsam mit dem Fuchs, dem Dachs und dem Eichhörnchen können Kinder hier den Wald entdecken. Die Tiere erzählen auf dem gemeinsamen Streifzug interessante Geschichten über ihren Lebensraum und wecken so erstes Interesse an Tieren und der Natur. Besonders interessant: Das Buch ist mit Recyclingpapier und Sojafarben ökologisch nachhaltig produziert. Altersempfehlung: ab 2 Jahren

5.       Die Klimaschweine

von Julia Neuhaus und Till Penzek, erschienen im Kunstanstifter Verlag

Dieses liebevoll illustrierte Buch ist eine Parabel auf den Klimawandel und geht humorvoll und kindgerecht auf dieses eigentlich sehr ernste Thema ein. Während die Schweine im Schweineland ein Luxusleben führen und keine Gedanken an ihre Umwelt verschwenden, sieht es auf der anderen Seite, im Pinguinland, ganz anders aus. Dort schmilzt den Bewohnern der Boden unter den Füßen weg und so beschließen sie, sich auf den Weg ins Schweineland zu machen und die Schweine auf das Problem hinzuweisen. Altersempfehlung: 0-6 Jahre

6.       Der Tag, an dem das Meer verschwand

von Sam Haynes, erschienen im Knesebeck Verlag

Ein kleines Stück Plastik im großen Meer, das macht schon nichts aus… Das denkt zumindest Jack, als er versehentlich einen Plastikstrohhalm in den Ozean fallen lässt. Als er am nächsten Morgen aufwacht, ist das Meer verschwunden und weit und breit sind nur Müllberge zu sehen. Doch Jack findet seinen Strohhalm wieder und schwört sich, von nun an die Umwelt zu schützen. Mit dieser Entscheidung kehrt auch das Meer wieder zurück. Ein Buch, das die Auswirkungen der Meeresverschmutzung kindgerecht darstellt und zum Nachdenken anregt. Altersempfehlung: ab 5 Jahren

7.       Gemeinsam retten wir die Erde

von Louise Spilsbury und Hanane Kai, erschienen im Gabriel Verlag

In diesem Sachbilderbuch lernen Kinder die Schönheit der Natur kennen und erfahren dabei auch, warum wir sie schützen sollten. Anhand liebevoller Illustrationen und kindgerechter Beschreibungen mit konkreten Beispielen werden so die großen Themen der Gesellschaft für die Kleinen zugänglich gemacht. Altersempfehlung: ab 5 Jahren

8.       Wieso? Weshalb? Warum? Wir schützen unsere Umwelt

von Carola von Kessel, erschienen im Ravensburger Verlag

Anhand alltagsnaher Beispiele erklärt das Buch, wie jeder Einzelne einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann. Vom Thema Wasserkreislauf, Mülltrennung bis hin zum Stromsparen werden hier viele wichtige Teilbereiche des Umweltschutzes abgedeckt. Dabei werden Begriffe wie Klimawandel und Artenschutz verständlich und altersgerecht erklärt und die Kinder anhand von Beispielen zum Mitmachen angeregt. Die Umwelt zu schützen ist nämlich gar nicht so schwer! Altersempfehlung: ab 4 Jahren

9.       Alles auf Grün! Wie du der Umwelt helfen kannst

von Liz Gogerly und Miguel Sanchez, erschienen im Gabriel Verlag

Dieses Sachbilderbuch erklärt die komplexen Zusammenhänge des Umweltschutzes auf anschauliche Weise. Wohin geht der Müll? Wie kann man die Insekten retten? Wie kann jeder für sich der Umwelt ein kleines bisschen helfen? Mit einer fröhlichen Innengestaltung und leicht umzusetzenden Tipps wird Umweltschutz zum Freizeitspaß. Altersempfehlung: ab 6 Jahren

10.   Warum wir keine Tiere essen

von Ruby Roth, erschienen im Echo Verlag

Mit Warum wir keine Tiere essen veranschaulicht Ruby Roth anhand ausdrucksstarker Illustrationen und kurzer, informativer Texte den Unterschied zwischen freien Tieren und Tieren in Gefangenschaft. Und auch die bedrohten Tiere des Meeres und des Regenwaldes spielen eine Rolle. Dabei werden die einzelnen Tiere und ihre Eigenschaften vorgestellt und auch das Konzept der Massentierhaltung wird altersgerecht erläutert. Für Kinder, die Interesse an dem Thema zeigen und für Eltern, die auf sensible Weise aufklären wollen. Altersempfehlung: ab 6 Jahren

Wie man sieht, gibt es bereits jetzt eine Vielzahl an Kinderbüchern, die sich mit ökologischen Themen befassen und so das Umweltbewusstsein der Leser*innen von klein auf stärken. Und mit dem zunehmenden gesellschaftlichen Interesse an den Themen Nachhaltigkeit, Tier- und Umweltschutz wird auch die Auswahl an Büchern für die Kleinen immer größer. Es lohnt sich also, die Augen offen zu halten!

Deine Kinder haben genug von Büchern und brauchen ein bisschen Abwechslung? Hier geht’s zu unseren Kinderbeschäftigungs-Tipps für zu Hause!

Autorin: Svenja Kopp I Symbolbild Unsplash

Über den Autor

Redaktion GreenKIDZ.de

Leave a Comment