Baby Baby-Mode Kleinkind Kleinkind-Mode

Laufen lernen mit Lauflernschuhen

Auf die ersten Schritte seines Kindes wartet jede Mama und jeder Papa. Wenn es dann einmal so weit ist, ist das richtige Schuhwerk bei Babys sehr wichtig.

Die ersten Schritte deines Kindes werden eine unvergessliche Erinnerung bleiben. Für die Kleinen ist es ein großer Schritt in Richtung Selbstständig- und Unabhängigkeit.
Wenn dein Kind mit dem Laufen lernen beginnt, ist es wichtig, dass du dich um seine Füßchen und deren Entwicklung kümmerst. Der Fuß muss im Schuh genügend Platz haben, damit die Muskulatur sich richtig entwickeln kann, damit im späteren Leben keine Probleme beim Laufen entstehen.

toddler kleinkind barfuß laufen lernen barfuß laufen lernen

Warum Babys möglichst immer barfuß laufen sollten

Barfuß laufen ist die natürlichste Art der Fortbewegung für den Menschen. Das Laufen lernen beginnt deshalb am besten mit nackten Füßen. Die Füße unterstützen nicht nur den Körper, sondern erfassen feine Strukturen und Neigungen des Untergrundes und sorgen für die passende Körperhaltung.

Durch die ständige Anpassung an Unebenheiten werden die Fußmuskulatur, die Bänder und Gelenke trainiert und gestärkt. Gut entwickelte Fußmuskeln stabilisieren die gewölbte Fußunterseite. Sind diese Muskeln unterentwickelt oder fehlen gar ganz können Platt-, Spreiz- oder Senkfüße entstehen. Hier kannst du dich zum Thema Kinderorthopädie informieren.

barfuß laufen lernen barfuß auf dem asphalt kleinkind lernt laufen

Nicht nur die Fußmuskeln profitieren vom Barfuß laufen

Beim Barfußgehen werden die Durchblutung und das Immunsystem über die Fußreflexzonen stimuliert. Die Sinneswahrnehmung verbessert sich durch die Stimulation der 200.000 Nervenenden an den Fußsohlen.
Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, dass Barfußlaufen die gesamte Körperkoordination unterstützen kann.

Zum ersten Mal draußen laufen

Bevor dein Kind zum ersten Mal draußen rumläuft, solltest du davor schon den passenden Schuh für seinen kleinen Fuß gekauft haben, um ihn vor Schmutz, Kälte, Nässe und anderen Gefahren zu schützen.

Der erste Schuhkauf sollte mit Bedacht erfolgen. Passen die ersten Schuhe nicht, kann das Kind eine negative Assoziation mit den Schuhen aufbauen und sich zukünftig weigern Schuhe anzuziehen.
Damit sich der kleine Fuß jedoch leichter an Schuhe gewöhnen kann, sind Lauflernschuhe wegen ihrer sehr weichen und biegsamen Sohle besonders empfehlenswert.

Warum meinem Kind überhaupt Schuhe anziehen?

Die Hauptfunktion von Schuhen ist es, die Füße zu schützen. Dies gilt sowohl für Kleinkinder, Kinder, Jugendliche, aber auch für Erwachsene.

Trotzdem gilt besonders bei Babyfüßen, dass die Schuhe nicht zu fest sein dürfen. Denn feste Schuhe engen den Bewegungsspielraum der Kinderfüße ein, woraufhin das Kind nicht richtig lernen kann, wie man den Boden ertastet, Unebenheiten nicht erkennen und nicht ausgleichen kann.
Natürlich kann man die Kleinen nicht immer barfuß laufen lassen, trotzdem sollten sie die Möglichkeit haben, möglichst oft ohne Schuhe zu laufen, um ihren Füßchen Pausen zu gönnen und die Entwicklung starker Fußmuskeln zu fördern.

babyschuhe auf dem feld toddlerschuhe kleinkindschuhe lauflernschuhe laufen lernen

Was ist ein Lernlaufschuh?

Wie der Name schon sagt, ist der Lauflernschuh ein Schuh, der speziell dafür entwickelt wurde, dem Kind das Laufen sicherer und leichter zu machen. Eine genaue Definition gibt es derzeit jedoch nicht.

Besonders wichtig bei Schuhen generell ist ein sicherer Halt und eine gute Passform. Der Schuh muss gut am Fuß deines Kindes sitzen und angenehm zu tragen sein. An bestimmten Stellen, zum Beispiel im Bereich der Zehen, sind Lauflernschuhe oft verstärkt, damit bei einem Sturz keine schmerzhaften Verletzungen am Fuß entstehen können. Ein Lauflernschuh sollte möglichst eine feste Fersenkappe und einen höheren Schaft haben, damit der Schuh fest, aber nicht zu fest, am kleinen Fuß sitzt. Die Sohle muss weich und ohne Fußbettstütze angefertigt sein, damit das Kind einen natürlichen Gang entwickeln kann.

Welchen Vorteil haben Lauflernschuhe für mein Kind

Lauflernschuhe haben den Vorteil, dass sie eine sehr weiche und vor allem biegsame Fußsohle haben. Dadurch haben die kleinen Füßchen mehr Anpassungsfähigkeiten: der Fuß deines Kindes kann sich so besser anpassen und dein Kind kann besser laufen bzw. gehen lernen.
Lauflernschuhe sind kein muss. Denn generell gilt, dass das Laufen lernen möglichst immer barfuß erfolgen sollte, da auf diesem Weg die Motorik und Sensorik auf natürliche Weise und somit gesund erlernt und entwickelt werden können.
Nichtsdestotrotz können die kleinen Füßchen durch die so genannten „Lauflernschuhe“ beim Laufen unterstützt werden.

babyschuhe laufen lernen gruene schuhe auf decke

Wann sollte man den Kinder-Füßen Lauflernschuhe anziehen?

Lauflernschuhe sollten hauptsächlich für den Außenbereich verwendet werden. Hat man aber kalte Fußböden in der Wohnung, sind die kleinen Treter auch für den Innenbereich angebracht, da sie die Füßchen vor der Kälte schützen.
Anziehen solltest du deinem Kind die Lauflernschuhe erst, wenn es laufen kann bzw. mit dem Laufen lernen anfängt. Ein genaues Alter gibt es also nicht, da jedes Kind eine andere Entwicklung hat.

Worauf sollte man bei Lauflernschuhen achten?

  • Flexible Sohle
  • Schuh soll möglichst leicht sein
  • atmungsaktives Material
  • hochgezogene Sohle im Zehenbereich kann Verletzungen bei einem Sturz minimieren
  • auf die passende Größe achten

Wo kann ich nachhaltige Lauflernschuhe kaufen?

Nachhaltige Krabbel- und Lauflernschuhe kannst bei „Anna und Paul“ kaufen.  „Anna und Paul“ ist ein kleiner aber feiner Laden in Köln und bietet Modelle aus vegetabil gegerbtem Leder und frei von Schadstoffen an.
Alle Modelle von „Anna und Paul“ werden in Portugal unter Verwendung einwandfreier Materialien liebevoll von Hand gefertigt. Mehrmals im Jahr werden die Produktionsabläufe sowie die Einhaltung fairer Arbeitsbedingungen vor Ort geprüft.

anna und paul schuhmodell lauflernschuhe babyschuhe kleinkindschuhe blaues modell

Die Krabbel- und Lauflernschuhe gibt es sowohl für drinnen als auch für draußen. Im Shop kannst du dir einen Überblick über die verschiedenen Modelle machen.

ananasschuhe babyschuhe kleinkindschuhe lauflernschuhe ananas

Die Füßchen deiner Kinder sind das Wichtigste

Gerade anfangs, wenn deine Kleine bzw. dein Kleiner versucht die ersten Schritte zu machen, ist es sehr wichtig das richtige Schuhwerk auszuwählen. Der Schuh darf auf keinen Fall zu fest sein, denn das kann unnatürliche Folgen für die Entwicklung der kleinen Füßchen haben. Das Beste ist natürlich das Barfußlaufen, allerdings geht dies auch nicht immer, da die Füße vor Kälte, Schmutz und anderen Gefahren geschützt werden müssen. In diesem Fall sind Lauflernschuhe eine gute Alternative, da sie vor allem durch die weiche und flexible Sohle deinem Kind ein angenehmes Gefühl am Fuß geben.

Du suchst noch den passenden Overall für dein Baby für lange Spaziergänge? Hier stellen wir dir ein paar Anbieter vor, die Overalls aus Wolle im Shop haben.

Über den Autor

Redaktion GreenKIDZ.de

Leave a Comment