Baby Baby-Ernährung Baby-Gesundheit Baby-Pflege Schwangerschaft

Für´s Baby nur das Beste – Bio-Nahrung und Naturkosmetik für die Kleinsten

Verfasst von LifeVERDE

Nahrung und Kosmetik für die Kleinsten, in Bio-Qualität und direkt aus dem schönen Allgäu – das gibt es nur bei Töpfer Babywelt. Im Interview mit Christine Breyer, Verantwortliche für Markenkommunikation bei Töpfer, erfährst du mehr über das Unternehmen, dessen Werte und die Besonderheiten der Baby-Produkte.

LifeVERDE: Frau Breyer, bitte stellen Sie uns das Unternehmen Töpfer einmal kurz vor.

CHRISTINE BREYER: Wir, die Töpfer GmbH, oder besser bekannt als „Töpfer Babywelt“, sind ein mittelständisches Familienunternehmen aus einem der schönsten Flecken Erde dieses Landes, dem wunderschönen Allgäu. Wir stellen Babynahrung in Bioqualität und zertifizierte Naturkosmetik für Babys und Mamas her.

Wir sind ein echtes Traditionsunternehmen, schon seit über 100 Jahren liegt uns das Wohl unserer kleinsten Kunden ganz besonders am Herzen.

Bild: Töpfer

Wofür steht Töpfer in drei Worten?

Verlässlichkeit

Vertrauen

Bio-Qualität

Welche Rolle spielt für Sie das Thema Nachhaltigkeit und wie spiegelt es sich in Ihrer Arbeit und in Ihrem Angebot wider?

Das Thema Nachhaltigkeit spielt für uns als Biobetrieb natürlich eine sehr große Rolle. Die Konsumenten erwarten mit Recht von uns eine nachhaltige Unternehmensführung und dass wir unser tägliches Tun nach gewissen Werten ausrichten. Das machen wie aus Überzeugung schon sehr lange. Töpfer produziert schon seit Ende der 80er Jahre Babynahrung in Bio-Qualität. Unser Seniorchef Dr. Jörg Gabler, der Vater unserer Geschäftsführerin Susanna Gabler, war einer der Biopioniere in Bayern. Er unterstützte bereits 1987 Milchbauern im Allgäu, die von der konventionellen Milcherzeugung auf die Erzeugung von Bio-Milch umgestellt haben. Die Familie Gabler betreibt einen Bio-Bauernhof in Obergünzburg und engagiert sich auch heute noch für den Ausbau der ökologischen Landwirtschaft im Allgäu. Der Ausbau der Bio-Landwirtschaft, eine nachhaltige Unternehmensführung und die Veränderung des Konsumverhaltens der Verbraucher ist alternativlos, wenn wir die Probleme unserer Zeit in den Griff bekommen wollen. Und das müssen wir.

Bild: Töpfer

Dafür setzen wir uns auch in unserer Marken- und Unternehmenskommunikation ein. Die Menschen wollen keine halben Sachen und wünschen sich einen langfristigen, fairen Veränderungsprozess. Das nehmen unsere Kunden wahr und das hat in den letzten Jahren dazu geführt, dass unsere Marktanteile signifikant gestiegen sind.

Wir sind ein kleines Unternehmen und dafür sind wir so, wie wir sind. 😊 Echt und zum Anfassen, herzliche Allgäuer eben. Wir engagieren uns für unsere Region und in unserem Land – hier gibt es noch viel zu tun. Ambitionierte, junge Sportler abseits der Massenmedien-tauglichen Sportarten mit dem #teamtöpfer zu fördern, aber auch Freizeitsportangebote für Kinder zu unterstützen, ist uns ein Bedürfnis, ebenso wie die Verbindung zu regionalen Einrichtungen wie die Allgäuer Werkstätten, mit denen uns eine langjährige Zusammenarbeit verbindet.

Zugehörig zu einer Branche mit energieintensivem Herstellungsprozess sind wir uns bewusst, dass wir eine große Verantwortung für unsere schöne Heimat und unsere Erde haben. Mit „kleinen Schritten auf einem großen Weg“ gehört bei uns Ökostrom und E-Ladesäule zur Selbstverständlichkeit, ebenso wie der Bezug von hochwertigen Bio-Rohstoffen zu fairen Preisen.

Unser Herz brennt für die „Kleinen“ und so unterstützen wir ausgewählt Mantahari Oceancare – und helfen unseren kleinen Teil zur Rettung der Meere.

Durch welche Alleinstellungsmerkmale heben sich Ihre Baby-Wohl-Produkte von anderen ab?

Unser größtes und entscheidendes Alleinstellungsmerkmal gegenüber unseren Mitbewerbern ist, dass wir alle unsere Produkte am Firmenstandort in Dietmannsried im Allgäu produzieren. So wissen wir genau, was drin ist und dass die Produkte genau unseren Qualitätsansprüchen genügen.

Außerdem verwenden wir für unsere Babymilchnahrungen und Milchbreie gute, heimische Allgäuer Bio-Milch.

Bild: Töpfer

Unverwechselbar ist auch unser bekanntestes Produkt das Kinder Kleiebad. Auf dem Markt gibt es kein vergleichbares Produkt. Schon seit über 80 Jahren wird das Kinder Kleiebad von Hebammen und Kinderärzten bei Hautirritationen empfohlen.

Mit unseren Pflegeprodukten gehen wir keine Qualitäts-Kompromisse ein – der Nutzen für die Mama und ihr Baby stehen im Vordergrund.

Über Töpfer können sich Hebammen in Ihrem Hebammenportal anmelden. Was erwartet sie dort?

Töpfer begleitet und unterstützt schon seit Jahrzehnten die Hebammen bei Ihrer besonderen und wichtigen Arbeit. Sie sind für uns ein wichtiger Multiplikator und fester Bestandteil unserer Marketingaktivitäten.

Wir schätzen die Expertise der Hebammen und unterstützen sie nach Kräften mit Fachwissen für ihre Weiterbildung, sowie Materialien für die (werdende) Mama. Wissenschaftliches Informationsmaterial zu verschiedenen Themen können die Hebammen im Portal herunterladen. Die Anmeldung zu unseren deutschlandweiten Hebammenfortbildungen erfolgt darüber und natürlich die Bestellung von Produktproben zur Weitergabe an (werdende) Eltern.

Außerdem stehen bei allen Fragen „rund ums Baby“ unsere erfahrenen Ökotrophologinnen vom Elternservice (alle selbst mehrfach Mama) tatkräftig telefonisch an ihrer Seite.

Bild: Adobe Stock

Welche aktuellen Trends und Entwicklungen finden Sie im Bereich Bio-Babynahrung besonders spannend?

Es gibt keine wirklich „großen Trends“ in dem Segment, in dem wir uns befinden. Im Bereich der Beikost und Kinderkost gibt es immer wieder Trends, mit denen wir uns aber in Bezug auf unsere Produktentwicklungen nicht beschäftigen. Wir konzentrieren uns auf unsere Kernkompetenz im Bereich Babymilchnahrungen und Babybreie. Unser neuestes „Baby“ – unsere Milchnahrungen auf Ziegenmilchbasis – entwickeln sich da sehr gut. Ob man da schon von einem Trend reden kann, ist aber noch zu früh, da die Marktanteile noch sehr gering sind.

Eine Alternative zur klassischen Kuhmilch ist es für viele Mamas, die nicht (ausreichend) stillen können, auf jeden Fall.

Grundlegend ist es uns wichtig, dass das Augenmerk immer auf dem Wohl des Babys & Kleinkindes liegt, auf einer ausgewogenen, vollwertigen und gesunden Ernährung.

Welche Bedingungen in Ihrer Branche würden Sie gerne ändern, damit alles noch etwas nachhaltiger abläuft?

Die Bedingungen in der Branche können wir nicht ändern.

Wir würden uns wünschen, dass Jeder und Jede ein kleines Stückchen mehr Verantwortung für sein Kaufverhalten und Essverhalten übernimmt. Dann müssten wir nicht darauf warten und auch ein wenig das Argument „vorschieben“, dass die Politik erst am Zug sei.

Die nachhaltige Lebensweise der Konsumenten würden wir gerne noch schneller ändern. Das Bewusstsein der Verbraucher für eine gesunde Lebensweise, für gesunde Lebensmittel, für einen regionalen und bedachten Einkauf würden wir gerne schneller schärfen. Dann würde alles nachhaltiger ablaufen. Denn am Ende des Tages entscheidet der Verbraucher welche Lebensmittel im Regal landen. Und dann ändert sich erst die Erzeugung der Lebensmittel.

Auf welche Produktneuheiten dürfen sich die Töpfer Kunden in der nächsten Zeit freuen?

Wir werden zur Biofach 2021 etwas Neues im Gepäck haben. Sie dürfen auf jeden Fall gespannt sein. Was unsere Kunden erwartet, verraten wir noch nicht. 😉

Lies auch: Laufen lernen mit Lauflernschuhen

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.

Über den Autor

LifeVERDE

Leave a Comment