Kinder-Spielzeug

Fingerfarben & Wassermalfarben – nachhaltiger Malspaß für Kinder

Verfasst von Annalena Bruse-Smith

Fast täglich bringen Kinder ihre Kunstwerke aus dem Kindergarten oder der Schule mit nach Hause und wollen am liebsten dort gleich weitermalen. Dabei kommen sie oft in direkten Kontakt mit den Farben, die sie zum Gestalten verwenden. Da fragt man sich natürlich, wie gesundheitsschädlich das für die kleinen Künstler sein kann.

Bei den Massen an Kunstwerken, die jeden Tag, man kann schon fast sagen “produziert” werden, kann man natürlich nicht alle aufbewahren und so manches Bild landet dann im Papiermüll. Dabei gehören die meisten Farben in den Rest- und nicht in den Papiermüll. Um gleichzeitig die Gesundheit deines Kindes, sowie die Umwelt zu schützen, stellen wir dir vier Unternehmen vor, die verschiedene nachhaltige Malfarben anbieten.

ökoNORM

Das Unternehmen ökoNORM ist auf dem deutschen Markt wohl der größte Anbieter natürlicher Farben. Von Fingerfarben, über Wasserfarben, Wachsmalstiften bis Bunt- und Filzstiften stellt ökoNORM ein breites Spektrum an Malfarben her. Dem Unternehmen geht es vor allem darum, sinnvolle ökologische Produkte herzustellen, deren “Herstellung, Gebrauch und Entsorgung den Menschen und der Umwelt so wenig wie möglich schaden” soll. Für eine Vielzahl an Produkten wurde ökoNORM bereits von ÖKO-Test mit “sehr gut” und “gut” ausgezeichnet. Neben seinen ökologischen Prinzipien, gibt es im Sortiment ebenfalls glutenfreie, vegane und erdnussfreie Produkte. Die laktosefreie Fingerfarbe aus nachwachsenden Rohstoffen setzt sich zum Beispiel aus natürlichen Lebensmitteln und Lebensmittelzusatzstoffen, wie Lebensmittelfarben, natürlichen Farbpigmenten oder gereinigter Kreide zusammen und kann im 6er-Set bestellt werden.

Kreul

Das Familienunternehmen KREUL stellt bereits seit 1838 seine Expertise in der Farbherstellung unter Beweis. Unter dem Namen Mucki verkauft das Unternehmen Fingerfarbe, Aquarell- sowie Porzellan- und Stoffmalstifte für Kinder. Alle Farben sind dermatologisch getestet, paraben-, laktose- und glutenfrei und ebenfalls vegan. Bei Kreul wird besonders an die Umwelt gedacht und so ist der Herstellungsprozess ressourcenschonend. Außerdem wird auf aggressive Rohstoffe, sowie Reinigungsmittel verzichtet. Nennenswert ist auch, dass Kreul sein Abwasser in seiner eigenen Anlage filtert, um die Umwelt keiner schädlichen Stoffe auszusetzen. Zu guter Letzt ist Kreuls Engagement für die Umwelt auch in der Lieferkette wiederzuerkennen, denn es wird vor allem auf lokale Lieferanten gesetzt, um Transportwege zu verkürzen.

Wer von diesem ganzheitlichen Konzept überzeugt ist, kann das Mucki Stoff-Fingerfarben-Set online ersteigern.

memo

Der nachhaltige Online-Shop memo verkauft unter seiner gleichnamigen Eigenmarke ökologisch hochwertige Produkte. Die Philosophie hinter der Marke ist auf die geringe Belastung von Mensch und Umwelt ausgerichtet und kann auch im Herstellungsprozess bei der Verwendung von umweltverträglichen Rohstoffen und recycelten, ressourcenschonenden Materialien wiedergefunden werden. Im Bereich des Schulbedarfs gibt es einen Malkasten dessen Farben mit natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt werden. Außerdem befinden sich die Farben in Schälchen aus chlorfreiem Polystyrol und alle Bestandteile werden in Deutschland hergestellt. Alle Produkte sind in memos Online-Shop erhältlich.

neogrün

Die Marke neogruen ist der erste Anbieter zertifizierter, natürlicher Kreativprodukte und verwendet bei der Herstellung seiner Produkte nur natürliche und pflanzliche Zutaten. Zudem sind alle Produkte frei von Mikroplastik, Silikonen, künstlichen Tensiden und Petrochemikalien. Nach dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft sorgt Neogrün dafür, dass ihre Produkte der Umwelt nicht schaden und legt deshalb bei der Herstellung, sowie der Entsorgung leerer Verpackungen besonders Wert auf nachhaltige Prozesse. Außerdem setzt neogrün auf erneuerbare Energien und möglichst CO2-neutrale Transportwege und vermeidet, sofern möglich, Verpackungsmüll. Für sein nachhaltiges Konzept hat neogrün 2019 sogar den Green Product Award erhalten.

Den Fingerfarben von neogrün wird durch natürliche Mineral- und Pflanzenpigmente ihre Farbe verliehen, die auf natürlichen Rohstoffen basieren. Zudem enthält die Farbe weder Azofarbstoffe, Parabene, Petrochemikalien oder Palmöl. Die Fingerfarbe gibt es als 4-er-Set in gelb, rot, blau und grün oder in einzelnen Töpfen in den verschiedensten Farben.

Unser Fazit

Diese vier Alternativen zu herkömmlichen Malfarben überzeugen mit ihrer Achtsamkeit für Gesundheit und Umwelt. Besonders überzeugend sind die ganzheitlichen Konzepte, die nicht nur das Produkt, sondern den gesamten Herstellungsprozess und die Energieversorgung des Unternehmens mit einbeziehen. Jetzt steht dem nachhaltigen Malspaß also nichts mehr im Weg!

Auch interessant: 7 Waldorfkindergärten bei denen Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle spielt

Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links. Wenn Du hier kaufst, unterstützt Du aktiv GreenKIDZ, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Über den Autor

Annalena Bruse-Smith

Leave a Comment