Baby-Aktivitäten Baby-Spielzeug Kinder-Spielzeug Kleinkind-Aktivitäten

Bunte Mode und ausgetüftelte Produkte von JAKO-O

Im Interview erklärt Annika Reimund von JAKO-O, wie die bunten Farben und Drucke der Mode von JAKO-O die Kinder begeistern und wie das Unternehmen Nachhaltigkeit als zentralen Punkt seiner Unternehmensphilosophie schon im Kleinen umsetzt.

GreenKIDZ: Was ist das Konzept von JAKO-O und wie lautet Ihre Mission?

ANNIKA REIMUND (Leitung Vertrieb und Marketing): Mit allem, was wir tun, möchten wir die Welt für Kinder ein kleines bisschen besser machen – schließlich haben wir die Erde von ihnen nur geliehen. Daher bemühen wir uns in allen Arbeitsschritten um nachhaltigen Umweltschutz – und haben uns vorgenommen, noch viel besser zu werden! Wir schulen unsere Mitarbeiter, um ihr Umweltbewusstsein zu fördern. Bei der Auswahl der Produkte und unserer Lieferanten suchen wir die Balance zwischen Langlebigkeit, bester Funktion und fairem Preis.

Uns ist bewusst: Mit jedem einzelnen Produkt tragen wir Verantwortung für die Gesundheit unserer Kinder. Daher vertrauen wir langjährigen Partnern, von denen wir wissen, dass sie ebenfalls nach hohen Umweltstandards arbeiten. Beim Versand unserer Artikel verwenden wir möglichst umweltfreundliches und recycelbares Verpackungsmaterial – und davon nur so viel wie nötig. Die Schonung von Ressourcen und die Verringerung des Schadstoffausstoßes sind in unserer Umweltpolitik und in unseren Köpfen fest verankert. Dass bei allem, was wir tun, die geltenden Umweltgesetze und Normen eingehalten werden, ist für uns nicht nur eine Verpflichtung, sondern selbstverständlich.

Was macht Ihr Konzept einzigartig im Sinne der Nachhaltigkeit?

Nachhaltiges Handeln ist ein zentraler Punkt unserer Unternehmensphilosophie. Ein Beispiel ist das Ende 2012 fertiggestellte Bürogebäude „Leschenhof“, das 2014 von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem Zertifikat in Gold ausgezeichnet wurde – einem freiwilligen nationalen und internationalen Standard zur Klassifizierung von umweltfreundlichen, ressourcenschonenden und nachhaltigen Gebäuden. Das Bürogebäude der HABA-Firmenfamilie, zu der JAKO-O zählt, erfüllt die Bewertungskriterien zu 84,6 % und gehört damit zu den Top 20 der mit Gold zertifizierten Gebäude in Deutschland.

Aber Nachhaltigkeit fängt schon im Kleinen an: mit jedem einzelnen Spielzeug und jedem Kleidungsstück von JAKO-O. Unsere Sachen haben Vererb-Qualität und taugen tatsächlich für Generationen. Wir wissen, wovon wir reden, denn JAKO-O gibt es schon seit 30 Jahren!
Unzählige Familien haben ihre hochwertige JAKO-O Mode, Spielsachen und vieles mehr bereits an Geschwisterkinder, Freunde oder Secondhand-Käufer weitergegeben. Schon damals, als das Thema Nachhaltigkeit noch nicht in aller Munde war, haben wir JAKO-O mit dem festen Entschluss gegründet, die Welt mit guten Kindersachen täglich ein bisschen besser zu machen.

Was kommt bei den Kindern besonders gut an?

Kinder lieben besonders die bunten Farben und Drucke unserer Mode und unsere durchdachten, liebevoll ausgetüftelten Produkte, die unsere eigenen Kinder getestet und für gut befunden haben. Unsere „Helden“ im Kinderzimmer sind zum Beispiel die kuschelweiche Puppe Krümel, aber auch der praktische Schrank-Trolley – ein Schrank auf Rädern zum Fix-Selber-Einräumen.

Worin unterscheidet sich JAKO-O konkret von konventionellen Kindermarken?

Bei uns werden die Produkte, bevor sie in den Katalog und Online-Shop kommen, auf Herz und Nieren geprüft. Ausgiebige Praxistests ermöglichen es uns, die Sachen im echten Alltagsleben auszuprobieren – immer mit dem Blick auf die Bedürfnisse von Kindern und Familien. Können Kinder die Hose gut selbst anziehen? Ist die Sicherheit der Jacke aufs Optimale ausgelegt – gibt es genügend Reflektoren? Welches Trampolin hält wildem Dauerhüpfen wirklich Stand? Welches Kindergeschirr ist robust und dabei umweltbewusst?

Diese und viele andere Fragen bewegen uns, weil wir fast alle selbst Eltern sind. Deshalb wählen wir aus einem Riesen-Angebot mit Bedacht aus – oder entwickeln neue Ideen gleich selbst, wo wir nichts Passendes finden. Wir meinen: Für Kinder braucht man viel, aber eben nicht alles. Wenig Gutes genügt.

Wie leben Sie in Ihrem Unternehmen Nachhaltigkeit?

Da gibt es ganz viele Maßnahmen – zum Beispiel die naturnahe Gestaltung unseres Standorts in Bad Rodach samt Photovoltaik-Anlagen, Erdwärmetauscher, modernsten Filteranlagen und Zisternen. Im Versand werden Kartons mehrfach verwendet, um Abfall zu vermeiden und Rohstoffe zu sparen. Und auch die Mitarbeiter unserer eigenen Qualitätssicherung haben das Thema Nachhaltigkeit bei all unseren Produkten im Blick. Verschiedene neutrale, akkreditierten Prüfinstitute (z. B. TÜV Rheinland, SLG, OMPG) prüfen außerdem unabhängig unsere Produkte – unter anderem nach der EN 71, der Europäischen Norm für Sicherheit von Spielzeug. Die ständige Überwachung durch unabhängige Prüflabors garantiert eine hohe Produktqualität, eine nachhaltige Entsorgung von Verpackungen und nicht mehr gebrauchten Artikeln – und natürlich größtmögliche Sicherheit für unsere Kinder.

Vor welche Herausforderungen stellt Sie der Nachhaltigkeitsaspekt eventuell?

Wir suchen nach weiteren Produktionsstätten in der Nähe, um die Wege zu verkürzen und damit noch umweltgerechter zu produzieren. Schließlich wollen wir unseren „ökologischen Fußabdruck“ so klein wie möglich halten.

Welche Trends im Bereich nachhaltiger Produkte für Kinder finden Sie besonders spannend?

Den Einsatz von nachhaltigen, recycelten Materialien für neue Produkte finden wir besonders spannend. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, immer mehr solcher Produkte zu entwickeln. Unser neuestes Laufrad beispielsweise wird aus Holz hergestellt, das aus  nachhaltiger Forstwirtschaft eines ökologisch orientierten Familienunternehmens stammt.

Verraten Sie uns, was Sie für die Zukunft geplant habt?

Wir wollen auch weiter immer wieder Neues ausprobieren. Demnächst startet unser neuer Blog mitten aus dem Familienleben – die beste Fundgrube für neue Ideen. Bei jeder neuen Idee gilt: Nachhaltigkeit von Anfang an!

Wirbelwind – Das Kundenmagazin von JAKO-O



Über den Autor

Redaktion GreenKIDZ.de

Leave a Comment