Kinder-Mode Kleinkind-Mode

Capsule Wardrobe statt Fast Fashion

Verfasst von LifeVERDE

Cheeky Apple bietet nicht nur nachhaltige Kindermode mit zertifizierten Bio-Stoffen, sondern ebenso mitwachsende Schnitte, die länger getragen werden können.

LifeVERDE: Frau Stenzel, wofür steht der Bio-Modeshop „cheeky apple“ und was bieten Sie an?

Nadescha Stenzel: Cheeky Apple steht für nachhaltige Kindermode aus zertifizierten Bio-Stoffen, die unter fairen Bedingungen in der EU von Hand produziert wird. Wir bieten hochqualitative Baby- und Kindermode bis Größe 140 (ca. 10 Jahre) an, die bunte und fröhliche Designs mit praktischen Schnitten und hohem Tragekomfort vereint.

Welche Kleidungsstücke und Produkte sind aktuell besonders beliebt?

Besonders beliebt sind unsere „Mitwachsschnitte“: fast alle unsere Schnitte sind so konzipiert, dass die Kleidung meist länger getragen werden kann als handelsübliche Kindermode. Auch Stoffwindel-Babys profitieren von unseren großzügigen Schnitten. Außerdem lieben unsere Kunden das fröhlich-bunte Design unserer Kollektionen und schätzen die sorgfältige Verarbeitung der Produkte.

Können Sie uns einen kleinen Einblick in Ihren Herstellungsprozess geben? Worauf legen Sie besonderen Wert?

Für uns, als kleines Familienunternehmen aus Niederösterreich, sind Nachhaltigkeit, ökologisches Bewusstsein und ethisches Handeln maßgebliche Prinzipien, die unsere Aktivitäten und Entscheidungen lenken. Wir verwenden ausschließlich biologische Stoffe von zertifizierten Herstellern. Unsere Kollektionen werden von einem kleinen Familienbetrieb in Kroatien genäht, zu dem wir mittlerweile auch persönlich ein freundschaftliches Verhältnis aufgebaut haben. Ein weiterer, wesentlicher Pfeiler der guten Zusammenarbeit ist die faire Entlohnung der Arbeit.

Wer sind Ihre Kunden und welches Feedback erhalten Sie?

Unsere Kunden sind z.B. junge, modebewusste Eltern, die Wert legen auf Nachhaltigkeit, aber auch Großeltern und Verwandte, die den Kindern etwas Hochwertiges schenken möchten. Wir erhalten viel positives Feedback von Kunden, was die hohe Qualität unserer Kleidung betrifft und das sie oft von mehreren Generationen von Kindern getragen wird. Auch freuen sich viele unserer Kunden über die großzügigen und sehr bequemen Mitwachsschnitte, nicht zuletzt auch solche Eltern, deren Kinder Stoffwindeln tragen. Und was auch von unseren Kunden oft positiv erwähnt wird, sind die sehr individuellen und lebensfrohen Designs, die wir verwenden.

Nachhaltige Mode ist leider noch immer ein Nischen-Thema. Was glauben Sie, woran liegt das?

Ich finde nicht, dass Nachhaltigkeit in der Modebranche nur mehr ein Nischenthema ist. Immer mehr Menschen möchten Kleidung mit gutem Gewissen kaufen und tragen. Es gibt zunehmend Labels, die Wert darauf legen, nur noch nachhaltige Materialien zu verwenden und alles fair zu produzieren. Klar ist es noch ein weiter Weg, bis der Nachhaltigkeitsgedanke die breiten Massen erreicht hat, aber das Bewusstsein der Konsumenten für dieses Thema wird immer stärker.

Können Sie einen Trend feststellen, dass Eltern vermehrt grüne Mode für ihre Kinder kaufen?

Ja auf jeden Fall! Das Bewusstsein der Kunden für nachhaltige Produkte steigt stetig. Eltern möchten zunehmend Kinderkleidung die nicht nur modisch, bequem und praktisch ist, sondern auch schadstofffrei bzw. sozial und ökologisch nachhaltig produziert wurde. Die Verwendung von schadstofffreien Öko-Stoffen ist mittlerweile für viele Eltern ein Muss-Kriterium, denn nur so kann die Gesundheit der empfindlichen Kinderhaut und der Schutz unserer Umwelt gewährleistet werden.

Das ganze Interview findet ihr auf LifeVERDE, dem Portal für grünen Lebensstil.

Über den Autor

LifeVERDE

Leave a Comment