Baby Baby-Spielzeug Kind Kinder-Spielzeug Kleinkind Kleinkind-Spielzeug

Babyspielzeug – schadstofffrei, nachhaltig und dennoch aus aller Welt

schadstofffreies Spielzeug

Rasseln, Schnuller, Kuscheltiere: Hier versammeln sich nachhaltige Marken für Baby- und Kinderprodukte aus aller Welt.

Welche Trends kann man im Bereich nachhaltige Kinderprodukte erkennen? Welche Vorteile bietet Naturkautschuk als Rohstoff für Schnuller? Wir haben mit Kathrin Théraud von elements for kids gesprochen, die uns diese Fragen beantwortet. Im Onlineshop elements for kids findet man nachhaltige Marken für Baby- und Kinderprodukte aus aller Welt, zum Beispiel die Schnuller und das Kautschuk-Spielzeug der dänischen Marke HEVEA oder die Produkte von FRANCK & FISCHER.

GreenKIDZ: Wofür steht „elements for kids“ und worauf legt ihr bei eurer Produktauswahl besonders großen Wert?

Kathrin Théraud: Seit seiner Gründung 2008, wählt elements for kids als Großhandelsfirma seine Hersteller stets mit Bedacht aus und pflegt einen engen Kontakt und regen Austausch mit ihnen. Dadurch haben wir eine profunde Kenntnis der Produkte und deren Qualitäten sowie der verschiedenen Herstellungsverfahren. Bei den Produkten legen wir großen Wert auf eine hochwertige Qualität und eine gute Verarbeitung, ein schönes und besonderes Design sowie auf einen hohen Spielwert. Ebenso wichtig ist für uns aber auch die Produktsicherheit.

Babyflasche mit Bruch-Schutz von HEVEA
Glasflasche mit Bruch-Schutz I Bild: HEVEA / elements for kids

Eine der Marken, die ihr exklusiv vertreibt, ist die dänische Firma HEVEA, die sich auf Naturkautschukprodukte für Babys spezialisiert hat. Welche Vorteile bietet dieses Material?

Der Naturkautschuk vom Baum Hevea brasiliensis ist ein natürliches Material, das umweltfreundlich und biologisch abbaubar ist. Naturkautschuk ist von Natur aus schadstoffrei, es enthält kein BPA oder Phthalate. Zudem ist die Verwendung des Materials nachhaltig, denn es handelt sich um einen nachwachsenden Rohstoff. Im Gegensatz zu der Herstellung von Plastikprodukten, werden bei diesem Prozess keine fossilen Rohstoffe wie Erdöl verwendet. In den Produkten von HEVEA gibt es keine künstlichen Zusatz-oder Farbstoffe, gefärbt werden sie allein durch mineralische Pigmente.

Welche weiteren Marken habt ihr im Sortiment und welche Rolle spielt Nachhaltigkeit bei elements for kids?

Unser Sortiment umfasst folgende Marken:

Naturkautschuk-Schnuller von HEVEA
Kautschuk-Schnuller von HEVEA
Bild: HEVEA / elements for kids
  • Sophie la girafe / Vulli (Frankreich)
  • Squiz (Frankreich)
  • FRANCK & FISCHER (Dänemark)
  • 3 Sprouts (Kanada)
  • Zoocchini (Kanada)
  • Lulujo (Kanada)
  • Juddlies (Kanada)
  • Flapjackkids (Kanada)
  • Milestone (Niederlande)
  • Dooky/Xplorys (Niederlande)
  • PacaPod (Großbritannien)

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt bei uns und unseren Herstellern immer mehr an Bedeutung und viele arbeiten daran, das Prinzip in ihren Abläufen immer stärker umzusetzen. Wir begrüßen das sehr und versuchen, diese Entwicklung bestmöglich zu unterstützen.

Was würdest du sagen, worauf legen Eltern unter „grünen Gesichtspunkten“ immer größeren Wert beim Kauf von Kinderbekleidung oder Kinderspielzeug?

Viele Eltern sind und waren stets sehr kritisch, was Schadstoffe in Kinder- bzw. Babyspielzeug anbelangt. Sie sind gut informiert und wir erhalten gezielt Nachfragen. Diese Gruppe wächst weiter und sie möchte gerne wissen, welches Material verwendet wird oder z.B. welche Farbstoffe eingesetzt wurden. Die Langlebigkeit eines Produktes und eine faire und ethische Herstellung werden weiter an Bedeutung zunehmen.

Bei welchen Produkten seht ihr aktuell eine gesteigerte Nachfrage und welche Neuheiten bietet ihr aktuell? Kannst du vielleicht zwei bis drei Beispiele geben?

Bei den Upcycling-Produkten von HEVEA, die aus recyceltem Naturkautschuk bestehen, sehen wir aktuell eine sehr gute Nachfrage. Wir bieten sie erst seit einigen Monaten bei uns im Sortiment an.

Auch die neuen farbigen Schnuller aus Naturkautschuk von HEVEA, die es in immer neuen Farbvarianten gibt, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Unser Hersteller Sophie la girafe (Vulli), der ebenfalls für Naturkautschukprodukte und die Kultgiraffe Sophie bekannt ist, setzt seit kurzem den neuartigen Materialmix aus Mais- und Maniokstärke bei seinen beiden neuen Rasseln ein.  Diese Produkte werden ebenso gut nachgefragt.

Welche Trends im Bereich „nachhaltige und ökologische Kinderprodukte“ findest du besonders spannend?

Rassel von Sophie la girafe I Bild: Vulli / elements for kids

Das generelle Umdenken bzw. das Neudenken der Hersteller hin zu nachwachsenden, natürlichen oder recycelten Materialien finden wir besonders gut. Zusätzlich freuen wir uns auch, wenn nicht nur die Produkte selber, sondern auch deren Verpackung in diesem Prozess Berücksichtigung finden. Geschenkverpackungen sind auch ohne Plastik möglich und können ohne Probleme z.B. aus FSC-zertifiziertem Papier gefertigt werden. Noch besser, wenn wie z.B. bei Hevea auch die Sichtfenster aus natürlicher Stärke gewonnen werden. Dieser Trend setzt sich hoffentlich immer weiter durch.

Das könnte dich auch interessieren: Wer sagt, dass Puppen nur für Mädchen sind?

Ein Interview geführt von Romek Vogel I Symbolbild: Unsplash

Über den Autor

Redaktion GreenKIDZ.de

Leave a Comment